Wimpernverdichtung lässt Ihre Augen strahlen

Wimpernverdichtung

Bei der Wimpernverdichtung geht es, wie der Name schön verrät, in erster Linie nur um einen volleren Wimpernkranz mit mehr Volumen, während bei der Wimpernverlängerung zusätzlich auch die Länge der Wimpern im Vordergrund steht. Bei beiden Methoden werden einzelne künstliche Wimpern zwischen die natürlichen Wimpern geklebt. Länge und Dichte der Wimpern kann man dabei individuell anpassen. Es gibt Kunstwimpern zwischen sechs und 15 Millimetern. Zusätzlich kann man die Stärke und den Schwung den natürlichen Wimpern individuell anpassen.

Natürlich aussehende Wimpernverdichtung und Wimpernverlängerung mit Einzelwimpern oder Volumentechnik.Oft liest man von Wimpernverdichtungen und Wimpernverlängerungen – meist sogar synonym verwendet. Wo ist der Unterschied? Und ist nicht jede Wimpernverlängerung auch gleichzeitig eine Wimpernverdichtung?

Lange, dichte und voluminöse Wimpern – was bei den Stars glamourös aussieht, ist mit einer Wimpernverdichtung schnell gemacht. Vorher gilt es, Nebenwirkungen und Risiken abzuschätzen.

Die bekannteste Art der Wimpernverdichtung und Wimpernverlängerung ist das Schminken mit Mascara. Durch sie werden die Wimpern geformt, verdichtet und schön schwarz. Wimperntuschen gibt es von jeder Marke und in allen möglichen Variationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.[cookie-control] Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen